Loading
Aug 24, 2019

Werkforum 2019 – Neue Skulpturen im Park

written by Claus Tödt

Mit Robert Kögel, Johannes Hepp, Manfred Emmenegger-Kanzler, Michael Priester und Uli Eulberg sind es auch 2019 wiederum fünf Künstler, die mit ihrer Teilnahme am Werkforum den Skulpturenpark Bad Salzhausens durch neue Arbeiten erweitern und ergänzen.

 

 

 

Robert Kögels Werkgruppe „Spine“ verbindet unterschiedlich anmutende Materialien: Organisch geformte Holzelemente werden von einer stählernen Stützkonstruktion umfasst.

 

 

Johannes Hepp thematisiert in seiner figürlichen Arbeit „Ich denk an dich, an dich denke ich“ auf im wahrsten Sinne hintergründige Weise den zwischenmenschlichen Beziehungsaspekt.

 

 

Mit seinem „Kopffüßler hat Uli Eulberg eine groteske Figur geschaffen, die den Betrachter zum Nachdenken anregen will, in welchem Verhältnis der moderne Mensch zur virtuellen Wirklichkeit einerseits und seiner tatsächlichen Umgebung andererseits steht.

 

 

In Michael Priesters „Fragment eines Liebesbriefes“ reihen sich weibliche Reliefformen zeilenartig aneinander, sodass die Oberfläche des Steins tatsächlich eine bildhafte Symbolschrift zu zeigen scheint.

 

 

Manfred Emmenegger-Kanzlers „Raumzeichen“ sind abstrakte Arbeiten, die einer rationalen architektonischen Formensprache folgen. Dabei verbindet der Künstler die Materialien Stahl und Keramik.

 

Text: Matthias Weidmann, Fotos: Claus Tödt